Aktuelles

Neue Publikation!

Silke van Dyk (C04) schreibt in ihrer neuen Veröffentlichung in der Zeitschrift Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ) über Privateigentum als Privileg. Privateigentum täusche individuellen Verdienst vor und verschleiere damit die Tatsache, dass viele dazu beigetragen haben. Als Lösung sieht die Co-Sprecherin des SFB mehr öffentliche Infrastrukturen.

Seite besuchen

Neue Podcastfolge Appropriate!

In der neuen Podcastfolge des SFB-Podcasts Appropriate spricht Clara Salazar über die Geschichte und das Konzept der Ejidos (kollektive Formen des Landbesitzes), die durch die mexikanische Revolution 1917 eingeführt wurden. Die Folge ist der vierte Teil der Serie „The Urban Lives of Property”.

Seite besuchen

Der SFB in den Medien

Die Deutsche Welle berichtet über Stefan Schmalz' (JRT02) Forschung zu unterschiedlichen Regulierungen des Internets zwischen den USA im Vergleich zu China, hinter denen unterschiedliche Weltbilder stecken.

Seite besuchen

Stellenausschreibung

Im Teilprojekt C02 ist zum 15.07.2024 eine bis zum 31.12.2024 befristete Stelle als studentische oder wissenschaftliche Assistenz zu besetzen. Bewerbungsfrist ist der 30.06.2024. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem folgenden Link.

Neuer Blogpost!

Helene Langbein (B02) schreibt im neuen Post des SFB-Blogs über das deutsche Gesetz über die Mitbestimmung der Arbeitnehmer:innen von 1976 und seine heutige Bedeutung für Vorhaben im Spannungsfeld zwischen Eigentumsgarantie und Berufsfreiheit.

Call for Papers

Für den Workshop „Wandel von Eigentums- und Geschlechterverhältnissen“ (TP B06) im September werden Beiträge gesucht.

Informationen zu den Leitfragen des Workshops, sowie zur Einreichung von Abstracts hier.

Deadline: 14.06.2024

Kontakt: robin.saalfeld@uni-jena.de

Veranstaltungshinweis

Achim Seifert (B02) ist Panelmitglied beim von ihm mitorganisierten Workshop „Wege zur Solidarität. Konzeptionelle Wurzeln des modernen Sozialstaats in Frankreich und Deutschland" (auf Deutsch und Französisch). Der Workshop findet am 23. ab 13 Uhr und 24.5. im Centre Marc Bloch (Berlin) statt.

Veranstaltungsflyer

Kick-Off-Veranstaltung des Nucleus-Teilprojekts ‚Das transformative Potenzial des Teilens'

Am 22.4. wurde das von Jörg Oberthür (C06) geleitete Teilprojekt im Transferbereich Nucleus Studierenden vorgestellt. 

weiterlesen

Veranstaltungshinweis

Tilo Wesche (A06) ist zu Gast im Podiumsgespräch „Wem gehört die Natur? Juristische, philosophische und politische Aspekte" mit Bärbel Frischmann und Michael Riegner. Das Gespräch findet am 24.4. ab 18 Uhr im Seminarraum C19.00.02/03 des Forschungsbaus „Weltbeziehungen" (Nordhäuser Str. 63, 99091 Erfurt) statt. 

Seite besuchen

Neuer Blog-Post!

Verena Wolf (JRT01) schreibt im neuen Post des SFB-Blogs darüber, welche Rolle das Privateigentum in der Verursachung der Klimakrise spielt. Sie geht dabei auf die globale Ungleichheit im Ausstoß von CO2 ein und zeigt, dass der Besitz von Privateigentum mehr CO2-Emissionen zur Folge hat. Das führt sie zur Frage danach, inwiefern planetare Grenzen den Besitz von Privateigentum bestimmen.

"Das Kollektive im Privaten. Eigentumskonflikte und die Neuverhandlung des Öffentlichen"

Vortrag von Silke van Dyk im Rahmen der Ringvorlesung „Im Widerstreit. Konfliktzonen in der Gesellschaft der Gegenwart" an der Universität Hamburg. Donnerstag, 18. April, 16:15- 17:45 Uhr, Hauptgebäude, Edmund-Siemers-Allee 1, Hörsaal K. Mehr Infos gibt es hier.



 

Der SFB in den Medien

Stefan Schmalz (Teilprojekt JRT02) wurde vom ARD-Magazin Fakt anlässlich des andauernden Arbeitskampfes im Unternehmen SRW Metalfloat mit chinesischem Eigentümer zur Zunahme von Streiks in Ostdeutschland interviewt.

Seite besuchen

Der SFB in den Medien

Stefan Schmalz (Teilprojekt JRT02) und Klaus Dörre (Teilprojekt B05) wurden vom Mitteldeutschen Rundfunk (MDR) als Experten zum Streit zwischen Eigentümern und Gewerkschaften, nach der Übernahme durch chinesische Investoren von Firmen in Deutschland, befragt. Die Interviewten gehen dabei auf die unterschiedlichen Ansichten der chinesischen Eigentümer und der deutschen Gewerkschaftler ein.

Seite besuchen

Neue Podcastfolge Appropriate!

In der neuen Podcastfolge spricht Jean-David Gerber über regional und konzeptionell differenzierte Auffassungen von Eigentum und demonstriert die Bedeutung dieser Unterschiede und ihren historischen wie aktuellen Einfluss auf öffentliche und private Ressourcennutzung am Beispiel der Schweiz.

 

Der SFB in den Medien

Carsten Herrmann-Pillath hat in der Frankfurter Rundschau einen Beitrag mit dem Titel „KI und Energieverbrauch: Wie Technologie zum Klimaproblem wird“ veröffentlicht. Der Autor diskutiert  hier den Energieverbrauch der Datenverarbeitung, was wiederum die Fragen des Eigentums und der Verantwortung aufwirft.

Neue Publikation!

Felix Krämer hat sein Buch „Leben auf Kredit. Menschen, Macht und Schulden in den USA vom Ende der Sklaverei bis in die Gegenwart“ beim Abschlusssymposium eines BMBF-Projekts von Grit Grigoleit-Richter mit dem Titel „Intersecting Inequalities: Race, Gender, and Capitalism in the U.S. Welfare State“ vorgestellt.

Das Buch wird in der Reihe des Sonderforschungsbereichs Strukturwandel des Eigentums erscheinen, die nun auch auf unserer Seite unter den Publikationen zu finden ist.

Neue Publikation!

Marco Sonnberger, Alena Bleicher und Matthias Groß haben die vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage des Handbuchs Umweltsoziologie veröffentlicht. Ob beim Thema Nachhaltigkeit, Fragen der Umweltgerechtigkeit oder postkolonialen Perspektiven der Umweltforschung: Das Thema Eigentum zieht sich auf unterschiedliche Weise durch den ganzen Band. 

MEINS?! Strukturwandel des Eigentums – Literatur meets Wissenschaft

Am 23.01. findet im Jenaer Theaterhaus der Auftakt unserer Reihe zu Fragen des Eigentums in der Literatur statt. Felix Lee liest aus seinem Roman »China, mein Vater und ich« und diskutiert mit dem Soziologen Stefan Schmalz die gesellschaftlichen Veränderungen Chinas und wie sich damit auch Idee und Realität von Eigentum gewandelt haben. Weitere Informationen und Karten hier.

Neue Publikation

Petra Gümplová hat im International Law Blog einen neuen Beitrag veröffentlicht. Der Beitrag „Continental Shelf and the Quiet Ocean Commons Grab“ bietet eine kritische Analyse der jüngsten Erweiterung des US-Kontinentalsockels, stellt sie in den breiteren Kontext globaler Trends bei den Ansprüchen auf den Kontinentalsockel und wirft wichtige Fragen zu Gerechtigkeit, Governance und ökologischer Nachhaltigkeit bei der Bewirtschaftung von Meeresressourcen auf.

Neue Publikation

Carsten Herrmann-Pillath hat einen neuen Beitrag in real-world economics review veröffentlicht. Der Titel des Beitrags lautet: „Sharing planet Earth: overcoming speciesism in economics“. 

In diesem Beitrag beschäftigt sich der Autor mit den Naturrechten und wie diese mit dem Wirtschaftswachstum und der drohenden Klimakatastrophe zusammenhängen.

Neue Publikation

Klaus Dörre, Steffen Liebig und Kim Lucht haben zusammen mit Johanna Sittel einen Artikel im Berliner Journal für Soziologie veröffentlicht.

In „Klasse gegen Klima? Transformationskonflikte in der Autoindustrie“ beschäftigen sich die Autor*innen mit den sozialen Auswirkungen ökologischer Gefahren, insbesondere des Klimawandels, und betont, dass diese Gefahren soziale Ungleichheiten nicht beseitigen, sondern eher verstärken. Die mangelnde Berücksichtigung sozialer Klassen in der ökologischen Aufklärung führt dazu, dass Maßnahmen gegen den Klimawandel auf soziale Barrieren stoßen. Die sozial-ökologische Transformation wird als konfliktträchtig betrachtet, und der Beitrag untersucht empirisch, wie Management und Arbeiterschaft in der Automobilindustrie in Deutschland mit diesen Veränderungen umgehen.

Der Beitrag ist via Open Access verfügbar.

Veranstaltungshinweis

Vortrag „Schwarz-Sein: Blackness beyond the Human“ von Alexander G. Weheliye (Brown University).

Datum: 11.01.2024 18:00
Ort: Forschungsbau „Weltbeziehungen“, Gebäude C19, Universität Erfurt

Um Anmeldung für den Vortrag wird gebeten: helen.gibson@uni-erfurt.de

Hier finden Sie den Veranstaltungsflyer.

Neue Publikation

Jacob Blumenfeld hat ein neues Buch mit dem Titel „The Concept of Property in Kant, Fichte, and Hegel Freedom, Right, and Recognition“ veröffentlicht.

Das Buch bietet eine detaillierte Darstellung der Rolle des Eigentums im Deutschen Idealismus. Es stellt den Begriff des Eigentums in den Mittelpunkt der philosophischen Systeme von Kant, Fichte und Hegel und zeigt, wie das Eigentum mit deren Vorstellungen von Freiheit, Recht und Anerkennung verbunden bleibt.

Der SFB in den Medien

Carsten Herrmann-Pillath hat in der Frankfurter Rundschau einen Beitrag mit dem Titel „Sondervermögen Klima - jetzt!“ veröffentlicht. In diesem Beitrag addressiert er die Jahrtausend-Aufgabe der Bewältigung des Klimawandels und Fehler, die hier in der Vergangenheit gemacht wurden, sowie einen möglichen Lösungsansatz für die Zukunft. 

Veranstaltungshinweis

Podiumsdiskussion „Weltpolitische Umbrüche: USA – China in Konkurrenz und die wirtschaftlichen Reaktionen Europas“ mit Helmut Scholz und Stefan Schmalz.

Datum: 08.12.2023 18:00
Ort: Kunsthaus, Michaelisstraße 24, Erfurt

Weitere Informationen zu Inhalt und Programm entnehmen Sie bitte dem folgenden Link.

Neue Podcastfolge Appropriate

In der neuen Folge wird mit Beata Siemieniako über Eigentumskonflikte rund um urbanen Wohnraum und dessen Re-Privatisierung gesprochen

Seite besuchen

Veranstaltungshinweis

Workshop von Kritischer Theorie in Berlin mit Beteiligung von Jacob Blumenfeld, Klaus Dörre und Silke van Dyk. Die Veranstaltung findet auf Deutsch statt und eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Datum: 08.-09.12.2023
Ort: Auditorium, Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum, Humboldt-Universität zu Berlin
Titel:  „Vergesellschaftung des Gesellschaftlichen“

Weitere Informationen zu Inhalt und Programm entnehmen Sie bitte dem folgenden Link.

SFB-Buchpräsentation „Die Rechte der Natur“

Seit einiger Zeit werden der Natur, beispielsweise Flüssen, eigene Rechte verliehen. Tilo Wesche geht in seinem neuen Buch "Die Rechte der Natur. Vom nachhaltigen Eigentum" grundlegenden Fragen nach der Begründung, dem Status und der Reichweite dieser Rechte nach.

Der Sonderforschungsbereich "Strukturwandel des Eigentums" an den Universitäten Jena und Erfurt lädt herzlich zur digitalen Buchpräsentation am 07.12.2023 von 16:00-18:00 Uhr ein. Mit Kommentaren von Carsten Herrmann-Pillath (Erfurt) und Judith Möllhoff (Berlin), moderiert von Hartmut Rosa (Jena/ Erfurt).

Anmeldungen bitte unter: koordination.sfb-eigentum@uni-jena.de

Seite besuchen

Im Gespräch mit Matthew Thompson

Seit Ende Oktober ist Matthew Thompson Mercator Fellow beim SFB. Wir haben mit ihm über sein Verständnis von Eigentum und Eigentumsstrukturen und deren Bedeudeutung für seine Forschung gesprochen..

weiterlesen

Veranstaltungshinweis

Podiumsdiskussion mit Silke van Dyk im Rahmen der Reihe „Wege aus der linken Krise“ der Rosa Luxemburg Stiftung Sachsen.

Datum: 27.11.2023 18:30
Ort: Gewerkschaftshaus Zwickau
Titel: „Die Eigentumsfrage stellen

Weitere Informationen entnehem Sie bitte dem folgenden Link
Um Anmeldung wird gebeten.

Veranstaltungshinweis

Stefanie Graefe, Irina Herb und Susanne Lettow aus Teilprojekt C02 veranstalten im Wintersemester 2023/24 eine Vortragsreihe mit dem Titel „Bodies, power and property in transnational reproductive economies“.

Nächster Termin: 22.November 2023 16-18:00 online
Titel: Amrita Pande (Department of Sociology, University of Cape Town): „Labour, Property and the fertility industry: Notes from Dalit and Black feminist thought“

Interessierte sind herzlich willkommen!

Seite besuchen

Veranstaltungshinweis

Wissenschaftliche Publikationskulturen im Zeitalter von Open Access 
Datenkontrolle, Reputationswettbewerb und die Kommerzialisierung wissenschaftlichen Publizierens aus Sicht der Fächer. 

Gemeinsame Veranstaltung der Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena (ThULB) und des SFB 294 Strukturwandel des Eigentums.

Datum: 30.November und 01.Dezember 2023
Ort: Vortragsraum der ThULB (Bibliotheksplatz 2)

Programm und Anmeldung entnehmen Sie bitte der Website.

Seite besuchen

Matthew Thompson zu Gast beim SFB

Der SFB begrüßt Matthew Thompson zu seinem Mercator-Fellowship. Heute und morgen nimmt er am Workshop „Local self-governance and urban property relations: Historical and present perspectives“ teil. Weiterhin wird er in den kommenden Wochen am Kolloquienprogramm teilnehmen.